Schauplätze der Körpersprache: Gesten

Wahrnehmung, Interpretation und Wertung sind die drei Fäden, an denen unsere Kommunikation hängt.

Seit zwei Minuten sollte der junge Herr Meier im Büro des Personalchefs beim Vorstellungsgespräch sein. Jetzt sitzt er immer noch hier im Vorzimmer bei der Sekretärin, die ihn aus dem Augenwinkel heraus im Blick haben kann. Vielleicht ist sie eingeweiht in das Spiel, davon hat er schon munkeln hören. Ihm ist nicht wohl, er ist […]

Continue Reading

Gleichberechtigung braucht keine Argumente

Nach einer kleinen Sommerpause folgt heute der dritte Teil unserer Mini-Serie „Gleichberechtigung“: Warum wir der Überzeugung sind, dass Gleichberechtigung erst dann Normalität ist, wenn wir nicht mehr gezwungen sind Argumente für sie zu finden.  (1. Artikel und 2. Artikel der „Mini-Reihe“ findet ihr hier) Über Selbstverständlichkeiten brauchen wir nicht zu argumentieren, das hält nur auf. Wir […]

Continue Reading

Weil ich ein Mädchen bin?!

Emanzipation, Gleichberechtigung

Es liegt schon ein paar Tage zurück, dass ich mit dem Auto unterwegs war – es war Faschingsdienstag. Das Radio liefert bereits Mittags den Verkleidungswütigen die Musik zum Feiern. Als die Lautsprecher „Weil ich ein Mädchen bin“ von sich gaben, ertappe ich mich beim Summen. Vor meinem inneren Auge sehe ich Frauen, die sich in den Armen liegen […]

Continue Reading

Entscheidungen, Entscheidungen, Entscheidungen

Der erste Eindruck ist mehr als Glücksspiel! Drei Aspekte dominieren die sekundenschnellen Entscheidungen des ersten Eindrucks : Interesse, Kooperationsbereitschaft und Beziehungsqualität

Wir haben bereits darüber geschrieben, wie wir auf der Ebene der Wahrnehmung Verhalten und Körpersprache des anderen einordnen (Der erste Eindruck: quick and dirty). Allerdings ist die Frage noch nicht beantwortet, wie wir die gewonnenen Informationen und Einsichten weiter verarbeiten. Die ersten Sekunden der Begegnung mit einem bislang unbekannten Menschen sind der Beobachtung und Informationssammlung […]

Continue Reading

Zweite Chance für den ersten Eindruck?

Blitzschnell setzt unser Gehirn aus vier verschiedenen beobachtbaren Dimensionen die Informationen zusammen. die wir als ersten Eindruck abspeichern.

Bereits vor ein paar Tagen haben wir über den ersten Eindruck geschrieben (quick and dirty). Heute fragen wir uns, hat der erste Eindruck wirklich keine zweite Chance? Ist er wirklich endgültig? Dafür schauen wir uns jene Aspekte genauer an, die für uns den ersten Ausdruck entscheidend beeinflussen. Präsenz: Es gibt Menschen, die im wörtlichen und […]

Continue Reading

Visitenkarten, Verfallsdatum und Klebstoff

Was machen mit Visitenkarten? Auf alle Fälle nicht in die Sackgasse laufen, sondern eine Beziehung zu den Kontakten hinter den Karten aufbauen.

Die Veranstaltung, der Kongress, die Tagung – sie sind vorbei und wir reisen mit einer ordentlichen Ausbeute an Visitenkarten nach Hause. Wie kamen wir zu den Karten? Einige wurden erbeten, andere angeboten, einige wurden mit der unsrigen getauscht, weil andere ihre Karten getauscht haben und einige wurden uns nachgerade aufgedrängt und nur Höflichkeit hinderte uns […]

Continue Reading

Beziehungssignal Visitenkarte

Visitenkarten sind auch im Zeitalter von Social Media immernoch nicht wegzudenken. Neben den sachlichen Informationen, dich ich über mich in Umlauf bringen möchte, ist es ein Vertrauensbeweis - der Kontakt zu dir lohnt sich.

Haben Sie eine Visitenkarte? Falls ja, freuen Sie sich, denn von der Aufgabe der Visitenkarte für den Aufbau und für die Nutzung des persönlichen beruflichen Netzwerks handelt dieser Eintrag. Falls Sie noch keine haben, legen Sie sich nach diesem Beitrag vielleicht eine zu. Social Media Kontakte als Ersatz für die Visitenkarte? Visitenkarten sind immer noch […]

Continue Reading

Smalltalk 5: Minenfeld erste Begegnung

Smalltalk: Minenfeld erste Begegnung

Vom großen Abenteuer der ersten Begegnung: Große Abenteuer werden nicht unbedingt kleiner, wenn man sie oft erlebt. Eines der größten Abenteuer ist die Begegnung mit Fremden (s.a. Der Anfang von Smalltalk), also mit Menschen, denen man bislang noch nicht begegnet ist. Als soziale Wesen kommt uns noch nicht einmal der Gedanke, das Abenteuer ganz zu […]

Continue Reading

Smalltalk 4: Von zugewandten und egoistischen Grüßen

Smalltalk: Von der zugewandten und egoistischen Begrüßung

Warum wissen wir intuitiv nach einer Begrüßung häufig schon mehr über eine Person, als nach so manchem langen Gespräch? Sind „Guten Tag“, „Servus“, „Hey“ oder der hierzulande fast in Vergessenheit geratene Handkuss als Zeichen der Begrüßung einfach nur bedeutungslose Floskeln? Wir denken nicht und stellen uns der Frage nach Macht und Respekt. Die beiden Ebenen des […]

Continue Reading

Was der Wetterbericht und gelingende Kommunikation gemeinsam haben

Alle kennen es, jeder macht es – doch insgesamt hat er einen zweifelhaften Ruf. Es ist ein wenig wie die Reputation eines Mittels gegen Fußschweiß: praktisch und unverzichtbar, aber man redet nicht gern darüber, weil es sonst aussieht, als wenn man es nötig habe. Wir reden vom Smalltalk. Uns fallen kein Mensch, keine Kultur, keine […]

Continue Reading